RFID-Technik am Raspberry Pi

An meinem Arduino konnte ich mit meinem RFID-Modul (Milfare RC522) die ID von RF-Chips auslesen. Ich musste mich einfach an die Anleitung halten. Und die „Treiber“ waren bei meinem Sunfounder-Paket ja dabei. Die anderen Möglichkeiten des Chips blieben verborgen.

 

DSCN0440_W DSCN0437_W

Die notwendigen Teile (der rote Leser und die beiden Tags) kosten zusammen ungefähr 5 Euro!

Das Auslesen am Raspberry Pi gelang mir nicht auf Anhieb. Hier musste man zunächst einmal das SPI-Protokoll im Betriebssystem aktivieren und danach natürlich noch im Python die richtigen Module und Befehle für den MF RC522 finden. Es gab eben kein perfekt vorgefertigtes Paket.

Eine Lösung schien mir erfolgversprechend, aber ich war anschließend im Python 2.7 und eigentlich wollte ich in das neuere Python 3.x.

Folgende Lösung führte dann zu einem Ergebnis:

Install the SPI-Py library:
 git clone https://github.com/lthiery/SPI-Py
 cd SPI-Py
 sudo python3 setup.py install

Download the pi-rc522 files:
 cd ~
 git clone https://github.com/ondryaso/pi-rc522.git

Im ersten Schritt konnte ich dann mit den mitgelieferten Python-Programmen die UID meiner RFID-Tags auslesen. Im zweiten Schritt konnte ich einen Datenbereich auslesen, da dieser nur mit dem Standardschlüssel FF FF FF FF FF FF geschützt war. Und im dritten Schritt konnte ich dann diese Daten mit dem bekannten Schlüssel dauerhaft verändern.

Beim Auslesen bekam ich dann folgende Daten im Python zu sehen, wobei die die Blöcke S1.0B0 und S1.0B1 von mir vorher verändert wurden.

RFID_Lesen_W

Viele Fragen (vor allem rund um die Authentifizierung) sind noch offen, mir fehlt irgendwie der richtige Zugang.

Ich werde hier noch weiter basteln und probieren …..

Print Friendly, PDF & Email