Aktuelles am Sternenhimmel (2020-04)

Die Rheinpfalz hatte eine Leser-Frage zur Venus und wollte wissen, warum man diese zur Zeit so gut sieht. Ein kurzes Interview mit und eine kurze schriftliche Darstellung von mir mündeten dann in diesem Artikel (RP, Ausgabe Unterhaardt, 22.4.2020). Leider schaltet „Die Rheinpfalz“ Artikel nur noch für zahlende Kunden frei. Ein „freier“ Link für meine Homepage war nicht zu bekommen.

Mehr oder weniger per Zufall sahen wir die StarLink-Satelliten am Himmel. Mittwochs (22.4. 21:00) gab es Satelliten im Minutentakt. Damit war mein Interesse geweckt und wir konnten dann die enge Kette der StarLink-6 an drei Abenden sehen (Start 22.4., Beobachtungen am 23./24./25.). Deutlich war zu erkennen, wie sich von Tag zu Tag die Abstände vergrößerten.
Aktuelle Infos dazu findet man am besten über www.heavens-above.com.
Zu diesen Satelliten-Phänomen gab es ebenfalls eine Anfrage der Rheinpfalz und anschließend einen kleinen Artikel. Der brachte wieder zwei direkte Rückfragen von Lesern.

Gefunden wurde ich von der Rheinpfalz über meine Aktivitäten in der Pollichia. Leider fallen die gemeinsamen Beobachtungsabende der Pollichia im Moment wegen der Covid-19-Lage aus. Danach kommen die zu hellen Sommernächte, aber ab August kann es dann mit unseren gemeinsamen Beobachtungen (hoffentlich!) weitergehen.

Print Friendly, PDF & Email