Kilometersteine in der Pfalz

In der Vorderpfalz gibt es noch einige „alte“ Kilometersteine, meist aus dem 19. Jahrhundert. Ich werde mal bei meinen Radtouren darauf achten und die gefundenen Exemplare fotografieren.

Und was habe ich gelernt: Das Straßennetz hat sich in den letzten 100/200 Jahren doch stark verändert und/oder es wurde stark erweitert.

Unsere Vorfahren waren wohl nicht so reiselustig ….

Hinter der Karte sind dann die Bilder zu finden. Oder man benutzt die Markierungen auf der Karte, und kommt dann direkt zu dem jeweiligen Bildersatz. Die Steine sind mit GPS eingemessen und die Genauigkeit liegt bei 5-10 Metern. Man sollte also die Kilometersteine leicht auffinden können.

My location
Routenplanung starten

Zusätzlich pflege ich auch eine Karte für GoogleMaps. Hier entfällt meine Beschränkung „per Rad erkundet“, nur die Beschränkung „Pfalz“ bleibt. Diese Karte ist allerdings noch nicht fertig oder wird auch nie richtig fertig werden.

Bedeutung der Farben in meiner Google-Karte:
Blau = Stein selbst an diesem Ort gesehen
Rot = Eigene Sichtung fehlt noch, aber zuverlässige Quelle
Grün: Sonderfälle (Museum, Straßenmeisterei, Stein fehlt ….)

Ich versuche zusätzlich die Steine in „OpenStreetMap.org“ mit dem Tag „historical milestone“ einzutragen.

Vorab: Den „Kilometerstein 15“ in Haßloch gibt es nicht mehr. Er stand wohl in der Rennbahnstraße vor den Häusern 7 / 9 und ging dann bei Straßenbauarbeiten unter. Die Kilometersteine 5, 10, 15 und 20 an der B39 zwischen Speyer und Neustadt sind nicht mehr vorhanden. Aber es gibt Karten und Zeitzeugen ….

Haßloch – Aumühle (49.3188N, 8.3005E):

 

Speyer – Iggelheim (49.3461N, 8.3689E):

  

Geinsheim – Neustadt (49.3116N, 8.2399E):
Der Stein wurde im Juli 2020 an der B39 (Ortsumgehung) wieder aufgestellt.

Geinsheim – Duttweiler (49.3010N, 8.2365E):

  

Meckenheim – Mußbach (49.3951N, 8.2312E):

Hochdorf – Dannstadt (49.4190N, 8.2818E):

  

Mußbach – Deidesheim (49.3800N, 8.1751E):

  

Rödersheim – Gönnheim (49.4409N, 8.2449E):

  

Iggelheim – Speyer (49.3635N, 8.3093E):

  

Iggelheim – Schifferstadt (49.3749N, 8.3172E):

  

Schifferstadt – Dannstadt (49.4054N, 8.3443E):

  

Gommersheim – Altdorf (49.2912N, 8.2373E):

  

Friedelsheim – Dürkheim (49.4509N, 8.1914E):

  

Schifferstadt – Speyer (49.3714N, 8.3825E):

 

Mutterstadt – Dannstadt (49.4397N, 8.3416E):

  

Böhl – Hochdorf (49.4029N, 8.2814E):

  

Diedesfeld – Hambach (49.3252N, 8.1359E):

  

Hambach – Lachen (49.3299N, 8.1484E):

  

Venningen – Kirrweiler (49.2868N, 8.1729E):

Venningen – Edenkoben (49.2839N, 8.1699E):

  

Altdorf – Lachen (49.2878N, 8.2096E):

 

Mutterstadt – Schifferstadt (49.4327N, 8.3570E):

 

Mutterstadt – Limburgerhof (49.4339N, 8.3640E):

  

Limburgerhof – Speyer (49.4203N, 8.3951E):

  

Waldsee – Speyer (49.3842N, 8.4378E):

 

Speyer – Mutterstadt (49.3617N, 8.4233E):

Haßloch – Mussbach (49.3651N, 8.1883E):

Großfischlingen – Essingen (49.2432N 8.1730E):

Rhodt u.R. – Edenkoben (49.2719N 8.1163E):

Die Bilder sind nicht unbedingt schief, es sind eher die Steine, die sich in den vielen Jahren geneigt haben.

Römerberg (B9)(49.2923N 8.3822E):
Der Stein liegt neben seinem Sockel. Der LBM Speyer kennt den Fall und verspricht Abhilfe.

Zwei Kilometersteine befinden sich auf dem Hof der Straßenmeisterei Neustadt in sicherer Verwahrung:

20 Kilometer (B39 / A65 ?):

5 Kilometer (???):

Und zum Abschluss ein interessanter Kilometerstein am Rhein:

Myriameterstein 23 bei Speyer (49.2993N, 8.4837E):

   

Die Myriametersteine (M = Myriameter = 10.000 m) wurden nach der Rheinkonferenz von 1864 und einer neuen Rheinvermessung alle 10 km gesetzt und sind noch zahlreich erhalten.

Der Rhein wurde damals von Basel aus gemessen, heute dient die Brücke von Konstanz als Nullpunkt. 23,000 M bis Basel, 59,445 M bis Amsterdam. Die Entfernungen zur jeweiligen Landesgrenze (an den Seiten des Steins) orientierten sich natürlich an den Ländergrenzen vor 1870. Also 4,137 M bis zur Grenze im Süden (Elsaß) und 4,434 M bis zur Grenze im Norden (Großherzogtum Hessen, linksrheinisch kurz vor Worms). XXIII ist die Durchnummerierung, AP bezeichnet die Höhe über dem Amsterdamer Pegel, hier also 97,650 m.

Der glückliche Finder:

Literatur: Rudolf Wild, Die alten Stunden- und Kilometersteine im Landkreis Südliche Weinstraße, Heimatjahrbuch Südliche Weinstraße 1999, S. 151 – 154

Print Friendly, PDF & Email